Holzbrikettis - Nützliche Informationen zu unseren Briketts für NRW - Energieholz Vest

Nützliche Informationen zu unseren Holzbriketts für NRW

Was sind Holzbriketts?

Holzbriketts bestehen aus Holzspänen der Sägeindustrie.  Bei sehr hohem Pressdruck entsteht so viel Wärme, dass sich das natürlich im Holz enthaltene Lignin verflüssigt und als Bindemittel fungieren kann. So entstehen in speziellen Druckpressen aus den losen Holzspänen ganz ohne künstliche Zusätze formstabile Presslinge.

Die Holzspäne wird vorab auf eine Restfeuchte von unter 9% getrocknet. Hierdurch erreichen die Holzbriketts gewichtsbezogen einen höheren Brennwert als klassisches Kaminholz.

  

Welche Holzbriketts sind für mich die richtigen?

Grundsätzlich bieten wir vier verschiedene Holzbrikettsorten an:

 

Typ 1: RUF-Briketts aus Hartholz

Typ 2: Pini kay Briketts mit Zugloch

Typ 3: Runde Buchenbriketts

Typ 4: RUF-Briketts aus Nadelholz

 

Die Typen 1 und 2 sind die von uns am meisten verkauften Briketts. Beide Sorten haben wir fast immer vorrätig und können so NRW-weit kurzfristig geliefert werden.

 

Bei den runden Buchenbriketts und den Nadelholzbriketts können Lieferzeiten von bis zu 6 Wochen entstehen.

 

Wie unterscheiden sich die Holzbriketts?

 

RUF-Briketts sind rechteckförmige Presslinge. Deren Maße sind so gewählt, dass Sie in jeden Kamin passen und vielfach aneinandergereiht und aufgestapelt dem Maß einer Europalette entsprechen. Sie haben ein optimales Preis-/Leistungs- bzw. Preis-/ Energieverhältnis. Bedingt durch die Verfügbarkeit, sind RUF-Nadelholzbriketts in NRW etwas günstiger als RUF-Hartholzbriketts.

 

Pini kay Briketts zeichnen sich bedingt durch deren Zugloch und einen nochmals höheren Pressdruck durch ihr sehr intensives und schönes Flammbild sowie eine schnelle, intensive Wärmeentwicklung aus.

 

Die runden Buchenbriketts sind die größten der von uns geführten Holzbriketts. Sie haben ein ähnliches Abbrandverhalten wie Buchenholz und ebenfalls einen sehr hohen Brennwert.

 

Als Qualitätsmerkmale werden neben dem Abbrandverhalten, der Formstabilität und Energieinhalt auch die Menge der zurückbleibenden Asche im Brennraum herangezogen.

 

(0)